Die Geschichte des Partschillerhofes

Der Partschillerhof befindet sich unterhalb von Völs in der Fraktion Völserried auf einer Meereshöhe von etwa 650m. Umgeben von verschiedenen Obstlagen befindet er sich stets in sonniger Lage.

Seit über 40 Jahren werden am Partschillerhof hauptsächlich Himbeeren angebaut. Nach und nach hatte der „Altbauer“ Pius weiteres Beerenobst, wie Johannisbeeren und Holunderbeeren angebaut.

Um auf Qualität zu achten, aber auch um sich vom wachsenden Beerenmarkt hervorzuheben, stellte Pius im Jahr 1993 auf die biologische Bewirtschaftung um. Hierzu schloss sich der Betrieb dem angesehenen Bioland- Verband an.

Eine weitere Schiene schlug die Familie Rungger dann im Jahr 1997 ein: Die Früchte des Hofes sollten noch weiter veredelt werden. Man kam auf die Idee, Sirupe und Marmeladen in Bio- Qualität herzustellen. Nach einigen Hürden schafften sie es, die für die Herstellung notwendigen Bio-Zusatzprodukte, wie Zucker, Zitronensaft und Geliermittel, zu finden.

Der Jungbauer Andreas hat im Jahr 2009 den Partschillerhof übernommen und bewirtschaftet ihn nun mit seiner Frau Melanie. Die von der jungen Familie veredelten Produkte werden mittlerweile in vielen Südtiroler Geschäften angeboten und erfreuen sich großer Beliebtheit. Nach und nach wird auch technisch erweitert: neben einigen neuen Geräten sind die Produkte jetzt auch in einem Online-Shop für die treuen Kunden aus dem südlicherem Italien, aus Deutschland und Österreich verfügbar.